Geschichte des Leuchtturm

Der erste Stein des "Eisernen Türmchens" wurde 1874 gelegt. Ein Jahr später wurde der Leuchtturm in Betrieb genommen. Dieser bemerkenswerte kleine Turm hat mehrere Namen: "Noorderhoofd" (benannt nach dem Punkt, an dem der Turm steht, an der nördlichen Spitze des Deiches), das "Eiserne Türmchen" (im Dialekt der Westkapeller) und `t Lage Licht (das niedrige Feuer). Dieser Name wird in der Schifffahrt verwendet und hat mit dem anderen, dem großen Leuchtturm 't Hoge Licht (das hohe Feuer) zu tun. Zusammen bilden diese beiden Leuchttürme das Wahrzeichen für Schiffe auf See: da liegt Westkapelle! Das Türmchen ist 16 Meter hoch und hat 4 Stockwerke. Der Leuchtturm ist noch in Betrieb, hat aber seit 2017 eine neue Funktion: das Leuchtturm-Museum.

Museum des Leuchtturm

Im Leuchtturm 't Lage Licht sind regelmäßig Ausstellungen über die Strände und die Natur in der Umgebung von Westkapelle zu sehen. Besuchen Sie den Turm, gehen Sie auf die Aussichtsebene und spüren Sie die Meeresbrise auf Ihren Wangen!